JLU Gie�en
Diese Seite drucken   
Sie sind hier: StartFachbereich 03: Sozial- und KulturwissenschaftenMasterstudiengänge MusikwissenschaftModul 03: Historische Musikwissenschaft II (03 MA Mus 03)
Vorlesungsverzeichnis: WiSe 2021/22

Einfache Suche. Wählen Sie erst aus, ob Sie in Veranstaltungen oder Lehrenden suchen wollen.

Fachbereich 03: Sozial- und Kulturwissenschaften - Masterstudiengänge Musikwissenschaft - Modul 03: Historische Musikwissenschaft II (03 MA Mus 03)

Veranstaltungen

Zu belegen sind zwei Lehrveranstaltungen zur Historischen Musikwissenschaft (LV 1 und LV 2).

   

 
Veranstaltungen filtern
 
Legende



[Si] Mythen, Sagen und Legenden
Dozent/-in:
Zeit und Ort:
regelmäßiger Termin ab 18.10.2021
wöchentlich Mo. 14:00 - 16:00 Uhr,  Phil. II D, 09

Zielgruppen:
AMW Ma, WPV, oSem | GuK MW Ba, WPV, oSem   |  GuK MW Ma, WPV, oSem | L3, WPV, oSem   |  MP Ba, WPV, oSem | MW Ba, WPV, oSem   |  GK MP Ba, WPV, oSem | GuK MP Ma, WPV, oSem

Kommentar:

Mythen, Sagen und Legenden haben einen festen kulturellen Platz in der Geschichte der Menschheit. In diesem Seminar wollen wir uns mit der Frage beschäftigen, wie sich Komponisten in verschiedenen Epochen und Gattungen mit der Thematik musikalisch auseinandergesetzt haben. Dabei werfen wir einen besonderen Blick auf den historischen Kontext der Werke.


[P Si] Wendepunkte der Musikgeschichte
Dozent/-in:
Zeit und Ort:
regelmäßiger Termin ab 19.10.2021
wöchentlich Di. 10:00 - 12:00 Uhr,  Phil. II D, 08

Zielgruppen:
AMW Ma, WPV, oSem | GuK MW Ba, WPV, oSem |   |  GuK MW Ma, WPV, oSem | L1, L2, L3, L5, WPV, oSem   |  MP Ba, WPV, oSem | MW Ba, WPV, oSem

Kommentar:

Musikgeschichte ist nicht ein Gegenstand. Wer verspricht sie als ein Gegenstand einzupacken und in kleinen Portionen verfügbar zu machen, zerstört Geschichte in ihrem Wesen: denn sie ist stets als ein Werden, sie ist immer nur als zeitliche Bewegung zu verstehen. Aus diesem Grund nimmt sich diese einführende Lehrveranstaltung vor, die Aufmerksamkeit auf die Wendepunkte in der Musikgeschichte zu richten. In einem historischen Durchgang bis in die Gegenwart werden jene Übergänge und Bruchstellen identifiziert, bei denen Änderungen in der Musikgeschichte stattgefunden haben. Solche Wendepunkte konnten sich im Laufe der Geschichte als Streitfälle sowie als unauffällige Veränderungen ereignen. Ziel dieser Lehrveranstaltung ist es, einen Einblick in die Fragen und Probleme zu geben, die Musikgeschichte jeweils präsentiert. Gleichsam Probebohrungen werden wir uns mit unbekannter und bekannter Musik des Mittelalters, der Renaissance, des Barocks, der Klassik und Romantik bis hin zur Moderne befassen, indem wir stets den Fokus auf das spezifische der jeweiligen Epoche kritisch reflektieren. Zu diesem Seminar wird ein obligatorisches Tutorat angeboten in dem zum einen eine Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten angeboten wird und zum anderen eine nähere Auseinandersetzung mit Musikstücken durchgeführt wird, die im Seminar besprochen werden.


nach oben | Kontakt: evv@uni-giessen.de